Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
15. Januar 2014 3 15 /01 /Januar /2014 11:57

Auch dieses Jahr haben wir es auf unserer Silvesterbühne so richtig krachen lassen. Ich durfte die zehn Auftritte eröffnen und ich muss sagen, die Fans lagen mir erwartungsgemäss zu Füssen. "SIKKI NIXX" hat alles gegeben und die Bühne in Schutt und Asche gerockt. Aber seht doch selbst!

 

kalle-1.jpg kalle-2.jpg

kalle-7.jpg kalle-5-Kopie-1.jpg

kalle-3.jpg

 kalle-4.jpg

kalle-6.jpg

kalle-9.jpg

 

 


 

 

Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
10. Juni 2013 1 10 /06 /Juni /2013 12:42

LA-1988-2

1988, der Höhepunkt der Glam-Metal-Ära. Guns’n Roses hatten gerade ihr „Appetite for Destuction“ veröffentlicht und in den amerikanischen Radiostationen läuft nichts anderes als „Sweet child o‘mine“.  Ich mittendrin – oder äh, na ja - fast mittendrin. In L.A. angekommen steigen wir (meine Kupels Ralf, Richi und ich) mal wieder in einem schäbigen Motel 6 ab und machen uns auf den Weg zum legendären „Sunset Boulevard“ – DER Treffpunkt der Ausgeflippten die sich in dieser Zeit reichlich dort zu tummeln schienen. Unwissend das der  „Strip“  ca. 35 Km lang ist, tapsen wir froher Hoffnung uns unter die wilde tupierte Menge mischen zu können, irgendwo auf die Kultstrasse zu. Kein zerkokster Nikki Sixx, keine Spur vom saufenden Blacky Lawless! Die Enttäuschung war gross als wir dort nichts, aber auch gar nichts vorfanden. Wir hakten diesen Ausflug enttäuscht als übertriebene Legendenbildung ab und machten unsere eigene Glam-Show bei ein paar Budweiser im sterilen Zimmer, unserem Zuhause für eine Nacht. Der Sunset Boulevard wurde auch ohne uns zu einer der bekanntesten Meilen der Welt. Kaum vorstellbar ;-)

Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
15. Oktober 2012 1 15 /10 /Oktober /2012 00:47

Kalle-Krawatte.jpg

Huch ist doch noch gar nicht Weihnachten! Als strickter Manager-Lätzchen-Verweigerer habe ich mich angesichts eines solchen Geschenks nicht lange überreden lassen und mich für Euch in Schale geworfen. Gene und Paul mögen mir verzeihen, das es sich bei diesem Produkt aus Hongkong (Danke Veronica und Ronny) vermutlich nicht um ein offizielles KISS Merchandising Produkt handelt. Dagobert Simmons geht also diesmal leer aus und trotzdem schmiegt sich das Teil ideal an meinem wohlgeformten Körper, wie unschwer zu erkennen ist.

 


Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
3. Januar 2012 2 03 /01 /Januar /2012 11:26

powerwolf-promo3.jpg

Eine der heissesten Power Metal Bands muss nun um ihren Sänger bangen. Seitdem ich auf unserer Silvester Bühne mein Können der kreischenden Menge unter Beweis gestellt habe, müssen die Karten wohl neu gemischt werden. Ein absolutes Highlight meiner "Kariere". ;-) Siehe das Video dazu: Powerwolf  "We drink your blood". Viel Spass - und wehe hier schmunzelt jemand!!

 

Happy new year to all of you!!!

 

 


 

 

 

 

 


Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
11. November 2011 5 11 /11 /November /2011 11:04

G.Hero---041

Wer erinnert sich nicht an meinen legendären Auftritt zum Guitar Hero 2009/10 auf der berüchtigten Takatuka Stage? Ein meisterlicher Auftritt zum Sound von George Thorogood „Bad to the bone“. Der rasende Mob konnte sich kaum mehr im Zaum halten, als ich die Bühne enterte. BH’s flogen als ich tief in die Tasten griff und die bängende Meute heizte dem Tasten-Hexer bei seinem schweisstreibenden Gig mächtig ein. Adrenalin pur! Zum Schluss reichte es zwar nicht für den begehrten Pokal, aber ich bin mir sicher, die Jury war bestochen! Diese Popper!

  

Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
8. August 2011 1 08 /08 /August /2011 10:50

Was man nicht alles tut um die Welt von ungläubigen „Nicht-Rockern“ zu befreien. Schon 1985 habe ich (links im Bild) keine Mühen gescheut um z.B. meinen Besucher „Chandana Nishanta Silva“ aus Sri Lanka, die richtigen Posen beizubringen. Guter Einstieg für das Lindenberg Konzert in Luzern. Sein erstes Rock-Konzert, an dem er förmlich ausgeflippt ist. Der gute rockt heute noch die Insel bis sich die Palmen biegen. Gut gemacht Kalle!

 


kall_chand.jpg

Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2011 5 13 /05 /Mai /2011 02:11

 

kalle1klein

 

Hier ein Bild von mir und „The Machine“. Mein ganzer Stolz wie man merkt. „The Machine“ ist mein multimedialer PC, angeschlossen an einer Maranz-Verstärker-Kopie. (Ein Original konnte ich mir nicht leisten) Soundtechnisch wird dieser von meinen Keramik MB Quart Hörnern mit dazugehörigem Woofer unterstützt. Das Ganze wir dann optisch über HDTV mit dem Programm „Albumplayer“ in Szene gesetzt. 3235 Alben befinden sich zur Zeit auf dem Prunkstück. Trotzdem weis ich manchmal nicht was ich „auflegen“ soll – tragisch nicht? Mein Grossvater hätte gesagt „Du hast den Arsch voll“, womit er wohl recht gehabt hätte.

 

 

Repost 0
Published by diemuckedeslebens - in Mein rockendes Herz
Kommentiere diesen Post

Das Bin Ich!

  • : diemuckedeslebens
  • diemuckedeslebens
  • : Meine persönlichen Ansichten über Musik, die mein Leben begleitet.
  • Kontakt

Was das soll und wozu

Auf diesem Flop … äh Blog beschreibe ich die Mucke meines Lebens.

 

-Unqualifizierte Musik Reviews von Heute und Gestern
-Lachhaftes rund um die Rockmusik
-Göttliche Musiker
-Meisterwerke der Musikalischen Filmzunft


Rockstar wollte ich werden, meinen Idolen nacheifern! Tja, es kam ganz anders. Die Blockflöte im Anschlag zog ich los die Welt zu erobern. Erste Konzerte unterm Christbaum (gähn) brachten aber leider nicht den gewünschten Erfolg. So wollte ich wie die Jungs von Sweet und Slade die Axt schwingen um ganz gross rauszukommen – wieder nichts. Klassische Gitarre sollte ich lernen hiess es Zuhause (würg). Also liess ich meine musikalischen Ambitionen erstmal für eine Weile ruhen.

Mit 30 zog mich das Gitarrenspielen dann doch wieder in seinen Bann. Klapfe und Verstärker gekauft, dazu ein fettes Effektgerät. Dieter Bursch’s Gitarrenschule, in Buchform, sollte das lang ersehnte Glück bringen. Flink gleiteten meine biegsamen Finger über die Saiten. Nur irgendwie hörte sich das nie an wie auf der im Buch beigelegten CD. Eher wie bei Zappa an einem seiner schlechten Tage – - Ernüchterung.

Es sollte einfach nicht sein! Keine Grupies, keine Millionenvilla in „Beverly wills“, geplatzt der Gedanke an den tiefergelegten Strassenflitzer.

Nun gut – ich probier’s im nächsten Leben nochmal. Doch bis dahin lasse ich Euch teilhaben an meinen musikalischen Errungenschaften und Entdeckungen.

 

Viel Spass dabei! Keep on rockin’


Euer Kalle